Lehrberuf Prozesstechnik

Lehrzeit 3,5 Jahre

ProzesstechnikerInnen untersuchen und analysieren die Produktionsabläufe, um Schwachstellen zu identifizieren und Maßnahmen zur Verbesserung zu entwickeln. Sie dokumentieren die Ergebnisse ihrer Analysen und erarbeiten Maßnahmen zur Verbesserung und Optimierung der Produktionsprozesse, wie z.B. Effizienzsteigerung oder Steigerung der Kapazitätsauslastung.

  Bewirb dich jetzt  

 

Zeig uns, was in dir steckt und leg deine Playmit Urkunde deiner Bewerbung bei. So zeigst du uns dein Engagement und deine Stärken!

LehrlingsfolderPDF | 56,84 MB 

 

Dein Ansprechpartner 

Otmar Schneebauer
Tel. +43/59/616-1213
E-Mail: o.schneebauer@facc.com

Die wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche:

  • technische Unterlagen wie z.B. Skizzen, Arbeitsanweisungen, Instandhaltungspläne usw. lesen und anwenden
  • Arbeitsschritte, -mittel und -methoden festlegen
  • erforderliche Materialien auswählen, beschaffen und überprüfen
  • Einsatz von Werkzeugen, Vorrichtungen und technischen Fertigungshilfen für Maschinen und Anlagen planen
  • Roh-, Zusatz- und Hilfsstoffe auswählen, auf Verwendbarkeit prüfen und sachgemäß lagern
  • Produktionsanlagen rüsten, umrüsten, an- und ausfahren
  • Produktionsanlagen bedienen und Produktionsprozesse steuern, Arbeitsabläufe von Fertigungsmaschinen und -anlagen überwachen
  • Störungen und Fehler erkennen und beheben
  • Mitwirken bei der Produktions- und Montageplanung
  • Prozesskontrollen, Qualitätskontrollen, Maßnahmen zur Qualitätssicherung durchführen
  • Werkzeuge, Maschinen und Anlagen warten und pflegen
  • einfache Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten durchführen
  • technische Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse erfassen und dokumentieren