zurück

FACC: Award für ein erfolgreiches Werksteam

Am 25. November 2017 vergab der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer FACC in der Rieder Messehalle zum vierten Mal den internen Innovations-Award „FACC Leonardo“. In einem spannenden Auswahlverfahren wurde heuer das Team des Werks 4 in Reichersberg zum Sieger gekürt. CEO Robert Machtlinger gratulierte Projektmanager Wolfgang Mayrhofer und seiner Crew vor rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem vorbildlich umgesetzten Kulturwandel.

Das Siegerteam „Kulturwandel Werk 4“ freut sich über den Erhalt des Innovation-Awards „FACC Leonardo“.
DownloadJPG | 3,84 MB
FACC CEO Robert Machtlinger (r.) gratuliert dem Siegerteam von Werk 4 und übergab den Award stellvertretend an Projektmanager Wolfgang Mayerhofer.
DownloadJPG | 3,23 MB
FACC vergab heuer zum vierten Mal den internen Innovations-Award „FACC Leonardo“.
DownloadJPG | 4,77 MB
27/11/2017 Pressemeldung

„Als Entwickler, Hersteller und Komplettanbieter von fortschrittlichen Leichtbausystemen aus Composite hat sich FACC zum Global Player entwickelt. Mittlerweile startet oder landet je Sekunde weltweit ein Flugzeug mit FACC-Bauteilen an Bord. Dass wir diese ausgezeichnete Marktposition erreichen konnten, beruht unter anderem auf einer kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Prozesse und Abläufe. Diese Weiterentwicklungen sind ein Verdienst unserer engagierten und innovativen Crew und ihres einzigartigen Teamspirits. Dafür bedanke ich mich aufrichtig bei allen Kolleginnen und Kollegen“, unterstrich CEO Robert Machtlinger den besonderen Zusammenhalt in seinem Unternehmen.

Große Herausforderungen im Team bewältigt

Exzellente Teamleistungen standen auch im Zentrum der Award-Verleihung. Beim „FACC Leonardo“ können alljährlich Projekte eingereicht werden, die zu herausragenden Teamerfolgen geführt haben und die Entwicklung des Unternehmens zukünftig maßgeblich beeinflussen werden. Unter heftigem Beifall gratulierte Machtlinger dem Siegerteam von Werk 4, übergab den heurigen Award stellvertretend an Projektleiter Wolfgang Mayrhofer und lobte die Preisträger: „Im Umfeld eines nachhaltig starken Wachstums in der Luftfahrzeugindustrie und verbunden mit der Einführung neuer zukunftsweisender Projekte wurde der Fertigungsstandort zur Herstellung von Triebwerksverkleidungen einem Lean Manufacturing Prozess unterzogen. Ein Kulturwandel, wie ihn unser Team in Werk 4 erfolgreich umgesetzt hat, erfordert die Akzeptanz von Veränderung. Das wurde rasch erkannt, unterstützt und vorbildlich umgesetzt. Auf den ersten Blick extrem erscheinende Herausforderungen bewältigte die Crew mit kreativen Teamlösungen. Die Resultate können sich sehen lassen: eine zweistellig prozentuelle Erhöhung des Umsatzes auf gleicher Fertigungsfläche, eine signifikante Reduktion der Durchlaufzeiten und damit verbunden erhebliche Produktivitätssteigerungen sowie eine markante Verbesserung der Abläufe innerhalb des Werks.“

Hervorragende Projekte als Motor für Effizienz und Nachhaltigkeit

Alle Einreichungen zum „FACC Leonardo“ wurden von einer Fachjury einem strengen Auswahlverfahren unterzogen. Eine entscheidende Basis für die Bewertung bildete der Wertekompass des Unternehmens. Daher wurde jeder einzelne Beitrag aus der Perspektive der Unternehmenswerte Wertschätzung, Erfolg, Leistung und Teamgeist analysiert. Neben dem Siegerprojekt bewarben sich heuer weitere 23 innovative Projekte um den „FACC Leonardo“. Robert Machtlinger streicht das hohe Niveau aller Einreichungen hervor: „Eine zentrale Idee bei der Einführung des Awards vor vier Jahren war es, außergewöhnliche Leistungen der FACC-Crew sichtbar zu machen. Jede einzelne dieser exzellenten Teamleistungen hat größte Wertschätzung verdient und trägt maßgeblich dazu bei, die Position von FACC am globalen Bankett der Luftfahrzeugzulieferindustrie weiter auszubauen. Der ‚FACC Leonardo‘ 2017 hat erneut bewiesen, welche Innovationskraft in unserem Unternehmen steckt.“

Über FACC
Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller. Im Geschäftsjahr 2016/17 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 705,7 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

zurück